Bilder 2019

„Der Kreidestrich“ – Mit dem Autor zu den Roman-Schauplätzen

Wir waren insgesamt nur drei Personen, das lag sicher daran, dass es um 15 Uhr noch regnete und ein Teil der sonst sehr aktiven Mitglieder zu einem lange geplanten Urlaub unterwegs waren.

Es begann im ehemaligen Verwaltungsgebäude der Portland Cement, führte zur ehemaligen Schinkenklause und der Tongrube, in der die Leiche versenkt wurde. Eine Rundtur über Oberndorf, der Wohnung der Protagonistin und ihrer Tante, schloss die Tour bei gutem Wetter ab.

 

Ehemaliges Verwaltungsgebäude der Portland Cement
Führung durch den Graf Bremerischen Gutspark in Cadenberge (09.05.19)

Eindrucksvoll – nahezu 300  Jahre sind sie alt: Herrenhaus, Wirtschaftsgebäude und Gutspark – einst die größte barocke Anlage der Region.  Auf der über die wiederhergestellte Grabenanlage führenden Brücken fuhren die Kutschen und im Lindenrondell verweilte Graf Bremer mit Familie mit Blick auf über 600 Bäume und Sträucher.  


Apfelcenter Hechthausen (02.05.19)

Hin nach Hechthausen ging´s ruck-zuck … Rückenwind. Der Rückweg war schon anspruchsvoller: Wind von vorn – Schauer von oben. Trotzdem: Der Besuch im Apfelcenter hat sich gelohnt.


Anradeln 2019 (27.04.19)

Ein leichter Regen trübte keineswegs die gute Stimmung. Die Torten im Landgasthof in Armstorf waren sehr lecker


Grünkohlwanderung (23.02.19)

Der Ausflug fand bei bestem Wetter und ausgesprochen guter Laune statt.  Die Strecke führte über die Fährstraße zur ersten Rast an der Oste. Entlang der Sietwende, vorbei am Bootsschuppen gings zügig zur zweiten Rast unter die B495-Brücke.

Nach Grünkohl satt in geselliger Runde endete dieser gelungene „Wandertag“ – Wiederholung folgt im nächsten Jahr.